Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen für www.sanddorn-beratung.de

Stand: Oktober 2020  

I.  Geltungsbereich und Struktur dieser Nutzungsbedingungen

(1) Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Website www.sanddorn-beratung.de (nachfolgend: „Website“) sowie des Seminar-Angebots der Sanddorn GmbH (nachfolgend: "Sand-dorn“) durch den Nutzer. Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Nutzers wird hiermit aus-drücklich widersprochen.  

(2) Diese Nutzungsbedingungen unterteilen sich nachfolgend in zwei Abschnitte.

II. Allgemeine Regelungen

Bei www.sanddorn-beratung.de handelt es sich um eine frei zugängliche Website. Diese Website wird von der Sanddorn betrieben. Die Inhalte dieser Website sprechen Personen jeglichen Geschlechts gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird teilweise nur die männliche Sprachform (z.B. Mitarbeiter, Nutzer) verwendet.

§ 1 Haftung für eigene Inhalte

Als Diensteanbieter gem. § 7 Abs.1 TMG übernimmt die Sanddorn die Haftung für eigene Inhalte der  Website im Rahmen der allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Die Nutzung des Internets erfolgt auf eigene Gefahr. Sanddorn haftet nicht für den technisch bedingten Ausfall des Internets bzw. des Zugangs zum Internet. Sanddorn behält sich das Recht vor, die informatorischen Inhalte der Website zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen, soweit vertragliche Verpflichtungen davon unberührt bleiben.

§ 2 Haftung für Links und Inhalte Dritter

Die Website enthält direkte oder indirekte Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalt Sand-dorn keinen Einfluss hat. Sanddorn macht sich die Inhalte der verlinkten Websites durch die erfolgte Verlinkung nicht zu eigen, übernimmt keine Gewähr für die dort angebotenen fremden Inhalte und haftet nicht für den Inhalt, die Verfügbarkeit, die Richtigkeit und die Genauigkeit der verlinkten Seiten, deren Angebote, Links oder Werbeanzeigen. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße hin überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten findet jedoch nicht statt. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

§ 3 Hinweise zum Urheberrecht

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Bilder, Fotografien, Grafiken und Illustrationen, Videos, Daten, Marken, die Webseitenstruktur und sonstige Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung oder anderweitige Nutzung darf nur erfolgen, wenn dies im Einzelfall durch

Sanddorn, den Rechteinhaber oder im Rahmen des Urheberrechts gestattet ist. Bitte beachten Sie, dass die Kennzeichen (insb. Marken, Logos und Geschäftsbezeichnungen) von Sanddorn dem Schutz des Markengesetzes unterliegen. Das Copyright für auf der Website verwendete Bilder, liegt, soweit nicht anders vermerkt, bei Sanddorn. Details zu den Urheberrechten der auf dieser Website verwendeten Inhalte finden Sie auf der Seite Urheberrecht.

§ 4 Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Details zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

§ 5 Gerichtsstand, anwendbares Recht

(1) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, soweit dies vereinbart werden kann, ist München.

(2) Es kommt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts zur Anwendung.

(3) Sanddorn ist berechtigt, ihre Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft in zumutbarer Weise anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen der angebotenen Dienste zu berücksichtigen. In diesem Fall wird Sanddorn dem Nutzer die Änderungen mitteilen. Die Änderungen gelten als angenommen, wenn der Nutzer diesen nicht binnen vier Wochen nach Änderungsmitteilung widerspricht.

III. Regelungen für die Durchführung von Seminaren

§ 1 Technische Einrichtungen, Wartungsarbeiten, Kapazitätsauslastungen

(1) Die Online-Seminar-Angebote schließen keinen Internet-Zugang für den Nutzer ein, sondern bein-halten ausschließlich die Verfügbarhaltung der Online-Seminar-Angebote zum Abruf über das Internet im Rahmen der vereinbarten Verfügbarkeit. Voraussetzung für die Nutzung der Online-Seminar-Angebote ist die Einhaltung der technischen Systemvoraussetzungen durch den Nutzer.

(2) Der Nutzer ist für die Verbindung von seinem Rechner bis zum Server der Online-Seminar-Angebote und für sämtliche, in diesem Zusammenhang erforderlichen technischen Einrichtungen (so z.B. der Sicherstellung der Verbindungsgeschwindigkeit, der aktuellen Browsersoftware und der Akzeptanz der vom Server des Anbieters übermittelten Cookies) verantwortlich. Er trägt die Kosten dieser Einrichtungen sowie Verbindungskosten.

(3) Sanddorn ist jederzeit berechtigt, Wartungsarbeiten an den jeweiligen online-Servern und der Datenbank vorzunehmen. Während der Wartungsarbeiten kann es zu Störungen bei der Nutzung kommen. Ansprüche können daraus nicht hergeleitet werden.

(4) Beeinträchtigungen der Nutzungsmöglichkeit der einzelnen Bereiche in Folge von Kapazitätsüberlastungen oder wegen Störungen im Leitungsnetz sind vom Nutzer entschädigungslos hinzunehmen. So übernimmt Sanddorn keine Haftung für den technisch bedingten Ausfall des Internets oder für den Zugang zum Internet. Obgleich sich Sanddorn stets bemüht, ihr Online-Seminar-Angebot virenfrei zu halten, garantiert Sanddorn keine Virenfreiheit. Vor dem Herunterladen von Informationen, Software und Dokumentationen hat der Nutzer zum eigenen Schutz für angemessene Sicherheitsvorrichtungen und Virenscanner zu sorgen.

(5) Im Falle der Weiterentwicklung der Online-Seminar-Angebote und sonstiger technischer Komponenten des Systems durch Sanddorn obliegt es dem Nutzer, nach Information durch Sanddorn, die

erforderlichen Anpassungsmaßnahmen bei der vom Nutzer eingesetzten Hard- und Software selbst vorzunehmen.

§ 2 Urheber- und sonstige Schutzrechte

(1) Sämtliche von Sanddorn den Nutzern zur Verfügung gestellten Lernangebote, Inhalte und Medien, Skripte, Bücher, Software und sonstige Lehr- und Veranschaulichungsmaterialien ("Informationen") wurden von Sanddorn oder deren Vertragspartnern entwickelt und sind geistiges Eigentum von Sand-dorn bzw. deren Vertragspartnern und somit urheberrechtlich geschützt.

(2) Den Nutzern wird das nicht ausschließliche, nicht übertragbare Recht eingeräumt, die Angebote für eigene, persönliche Fortbildungszwecke zu nutzen. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung der Informationen außerhalb der Grenzen des Urheberrechts, insbesondere eine Weitergabe der Inhalte – auch auszugsweise – an Dritte, eine öffentlich Zugänglichmachung bzw. Weiterleitung, eine Einstellung in das Internet oder in andere Netzwerke, sei es entgeltlich oder un-entgeltlich, eine Nachahmung, ein Weiterverkauf oder eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist untersagt, es sei denn, Sanddorn und der jeweilige Urheber erteilen hierzu ausdrücklich die Zustimmung.

(3) Sonstige Rechte des gewerblichen Rechtsschutzes (z.B. Marken, Berechtigung zur Führung des Namens eines Unternehmens, etc.) werden weder übertragen noch deren Nutzung eingeräumt.

§ 3 Datenschutz

Die Daten des Nutzers werden ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung gespeichert, verarbeitet und genutzt, es sei denn, es wird ausdrücklich in eine sonstige, in der jeweiligen Einwilligung konkretisierte Nutzung und/oder Verwendung der Daten eingewilligt. Der Nutzer erklärt mit der Anmeldung zu solchen Seminar-Angeboten, die nicht durch Sanddorn selbst sondern durch Dritte durchgeführt werden, sein ausdrückliches Einverständnis mit der Weitergabe seiner Daten an den Durchführenden. Im Übrigen wird Sanddorn zu keinem Zeitpunkt Daten an Dritte weitergeben, es sei denn, Sanddorn ist dazu aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet. Für die weitere Verarbeitung personenbezogener Daten gilt ergänzend die Datenschutzerklärung, einsehbar hier.

§ 4 Haftung

(1) Unbeschadet der nachfolgenden Bestimmungen haftet Sanddorn unbeschränkt für Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, für besonders vereinbarte Beschaffenheitsgarantien sowie nach dem Produkthaftungsgesetz und für Schaden an Körper, Leben oder Gesundheit.

(2) Soweit sich aus dem konkret abgeschlossenen Vertrag über die Buchung eines Seminars ein-schließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haftet Sanddorn bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

(3) Schadenersatz aus der leicht fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten wird auf die Höhe des typischerweise vorhersehbaren Schadens begrenzt. Kardinalpflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Weitergehende Schadensersatzansprüche des Nutzers aus einfach fahrlässigen Pflichtverletzungen von Sanddorn sind ebenso ausgeschlossen, wie eine Haftung für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn.

(4) Soweit die Haftung von Sanddorn ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für Angestellte, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Sanddorn.

(5) Der Nutzer stellt Sanddorn sowie deren Organe, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von sämtlichen Ansprüchen frei, welche von Dritten gegenüber Sanddorn infolge einer vertragswidrigen Nutzung der Online-Seminar-Angebote durch den Nutzer geltend gemacht werden.

§ 5 Obliegenheiten des Nutzers

Der Nutzer soll Sanddorn über erkennbare Mängel oder Schäden des Seminar-Angebots unverzüglich unterrichten.

§ 6 Vertragsschluss

(1) Die in dem Internetportal „www.sanddorn-beratung.de/leistungen" aufgeführten Preise und Leistungen stellen kein Angebot im Rechtssinne dar und können von Sanddorn jederzeit vor der ausdrücklichen Annahme der Bestellung des Nutzers zurückgezogen oder abgeändert werden.

(2) Der Nutzer kann über das Internetportal "www.sanddorn-beratung.de/leistungen“ das gewünschte Seminar auswählen und wird über den Button "MEHR" zu dem Anmeldeformular geleitet. Über den Button "SUBMIT" gibt der Nutzer ein an Sanddorn gerichtetes verbindliches Angebot zur Teilnahme an dem ausgewählten Seminar unter Geltung dieser Nutzungsbedingungen ab. Vor Abschicken der Anmeldung kann der Nutzer die Daten jederzeit einsehen und ändern.

(3) In Einzelfällen wird der Nutzer nach Betätigung des Buttons „SUBMIT“ auf die Website eines Dritten zum Zwecke der Registrierung geleitet. Der weitere Ablauf dort hängt von dem jeweiligen Anbieter ab.

(4) Die Anmeldung zu Präsenz-Seminaren muss bis spätestens eine Woche vor Beginn des Seminars erfolgen.

(5) Sanddorn oder der Kooperationspartner übersendet dem Nutzer eine Empfangsbestätigung mit dem Betreff "Bestätigung Ihrer Anmeldung" per E-Mail, in welcher die Anmeldedaten des Nutzers nochmals aufgeführt werden und die der Nutzer über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Diese Bestätigung stellt die Annahme des vom Nutzer erteilten Angebots dar.

(6) Sofern die Anmeldebestätigung dem Nutzer nicht innerhalb von drei Werktagen zugeht, ist er gehalten, eine E-Mail an info@sanddorn-beratung.de zu senden.

(7) Sollte ein Seminar ausgebucht oder die Anmeldung verspätet erfolgt sein, wird der Nutzer hierüber benachrichtigt und – bei Interesse – für einen Folgetermin vorgemerkt.

§ 7 Leistungsumfang / Änderungsbefugnis

(1) Die im Rahmen eines Seminars zugänglichen Inhalte werden in der Seminar-Beschreibung festgelegt. Die Online-Seminare werden zu einem konkreten Zeitpunkt und unter Livezuschaltung eines Referenten durchgeführt. Bei Präsenz-Seminare finden sich Ort und Zeitpunkt der Durchführung sowie weitere Details in der jeweiligen Beschreibung.  

(2) Sanddorn ist berechtigt, einzelne Themenbereiche der Kurse zu verändern, einzuschränken oder auszutauschen, sowie diese angemessen zu reduzieren oder zu erweitern.

(3) Sanddorn bietet die Seminare regelmäßig gemeinsam mit Dritten an. Soweit als Veranstalter und/oder Referent ein Dritter auftritt, übernimmt Sanddorn ebenso wenig eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Seminare resp. deren Geeignetheit für die vom Nutzer erwartete Verwendung, wie auch dafür, dass die von dem Referenten vorgetragenen Inhalte frei von Rechten Dritter sind und kein geistiges Eigentum Dritter verletzen.

(4) Sanddorn ist berechtigt, Seminare abzusagen oder zu verschieben. Dies kann insbesondere bei nicht ausreichenden Anmeldungen oder aufgrund kurzfristig eintretender Umstände (z.B. Erkrankung des Referenten) erfolgen. Im Fall einer Absage des Seminars erfolgt keine Berechnung der Seminargebühr. Dies gilt entsprechend, sofern der Nutzer an einem durch Sanddorn verlegten Seminar nicht teilnehmen kann und dies Sanddorn vor Beginn des verlegten Seminars in Textform mitteilt. Nimmt der Nutzer an dem verlegten -Seminar teil, ergeben sich keine Änderungen der Gebühren. Schadensersatzansprüche wegen Absage oder Verlegung von -Seminaren sind ausgeschlossen.

(5) Soweit der Gesamtzuschnitt des Seminars nicht wesentlich beeinträchtigt wird, ist Sanddorn berechtigt, den Trainer/Referenten auszutauschen und den Ablaufplan zu verändern, ohne dass dem Nutzer hieraus ein Anspruch auf Minderung der Seminargebühr oder sonstige Ersatzansprüche zustehen. Die Möglichkeit der Stornierung unter den in III § 9 genannten Voraussetzungen bleibt hiervon unberührt.

§ 8 Zahlungsbedingungen

Die Höhe der jeweiligen Seminargebühr je Teilnehmer können den Seminar-Beschreibungen auf der Website „www.sanddorn-beratung.de/leistungen"  in der zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung entnommen werden und verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Vergütung wird mit Zugang der Rechnung beim Nutzer zur Zahlung fällig. Zahlungen sind ohne Abzug auf eines der in der Rechnung genannten Konten zu leisten und innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung zur Zahlung fällig.

§ 9 Stornierung

Bis zu 7 Tagen vor dem Beginn eines gebuchten Online-Seminars ist eine kostenlose Stornierung der Teilnahme an dem Online-Seminar möglich. Bei einer Stornierung, die weniger als 7 Tage vor Online-Seminarbeginn erfolgt, Nichtteilnahme oder Abbruch der Teilnahme an dem Online-Seminar ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.